AI 80-200mm 4,5

Nikon AI 80-200mm 4,0

AI 80-200mm 4,5

Das erste professionelle Telezoom hat eine lange Historie innerhalb des Nikon Objektivprogramms. 1969 als non-AI Objektiv mit 15 Linsenelementen eingeführt, wurde es 1977 auf AI-Kupplung umgestellt und kurz darauf durch eine neue Version mit lediglich 12 Linsenelementen abgelöst. Ca. 140.000 Objektive mit 15 Linsen und ca. 150.000 Objektive mit 12 Linsen wurden hergestellt. Der Verkaufspreis betrug in Deutschland 1981 990 DM, was im Jahr 2012 inflationsbereinigten 929 € entsprochen hätte.

12-Linser, AI-Kupplung: Die Bildqualität ist gekennzeichnet durch eine sehr gute Schärfe ab Blende 5,6 bis 150mm, darüber ist Blende 8 etwas besser. Die Farben werden bei sehr knackigen Kontrasten etwas kühl wiedergegeben. CAs sind sichtbar, aber einfach zu korrigieren. Insgesamt eine professionellen Ansprüchen genügende Bildqualität ab Blende 5,6.

Für den aktuellen Gebrauchtpreis um ca. 50 Euro ein absolut empfehlenswertes Objektiv. Die Suche nach einem Exemplar ohne komplett frei „herumschlackernden“ Fokus-/Zoomring ist aussichtslos. Der lose Einstellring ist Teil des Designs und sollte die schnelle Schärfenachführung ermöglichen.

Rating DX
12 MP
Sehr gutes Objektiv, empfohlene Blende ist 5,6 bis 150mm und f/8 darüber. Der Leistungsabfall zum langen Ende hin ist jedoch moderat.
Rating FX
12 MP
Leichte schwäche in den Ecken bei 80mm. Konstant hohe Schärfe bei Blende 5,6 bis 200mm.
36 MP
Auch an 36 MP kann das 80-200mm 4,5 überzeugen.

Sample (DX / 10 MP): Brennweite unbekannt, f/4,5
Samples (FX / 36 MP): 80mm, f/4,5 80mm, f/5,6 200mm, f/4,5 200mm, f/5,6

© 2018 Dennis Saßmannshausen Fotografie

Based on an theme by Anders NorenUp ↑